Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend

Demografiefest in die Zukunft

Eine Chance für Greifswald – Mehrgenerationenhaus und Kommune gestalten den demografischen Wandel

In Greifswald sind die Stadt und das Mehrgenerationenhaus „Bürgerhafen" starke Partner, wenn es darum geht, die Hansestadt für den demografischen Wandel fit zu machen. Weit oben auf der gemeinsamen Agenda steht das Thema „Demenzfreundliche Kommune".

Ein Mehrgenerationenhaus für den gesamten Landkreis

Mit seinen generationenübergreifenden Angeboten in den Bereichen Demenz, Freiwilligenarbeit und Familienförderung hat das Mehrgenerationenhaus Groß-Zimmern eine wichtige Rolle im Landkreis Darmstadt-Dieburg übernommen. Von seiner Arbeit profitieren Standortkommune und Landkreis gleichermaßen, berichten der Bürgermeister Groß-Zimmerns Achim Grimm und die Erste Kreisbeigeordnete des Landkreises Rosemarie Lück. 

Besser leben im Kiez: Landeshauptstadt Kiel und Mehrgenerationenhaus engagieren sich gemeinsam für den Stadtteil Kiel-Gaarden

Im Kieler Stadtteil Gaarden setzen sich die Landeshauptstadt Kiel und das Mehrgenerationenhaus in einer Genossenschaft für die Verbesserung der Lebensbedingungen vor Ort ein. Warum dieses Konzept so erfolgreich ist und wie das Mehrgenerationenhaus Menschen aller Altersgruppen erreicht, berichten Astrid Witte, die Leiterin des Kieler Amtes für Familie und Soziales sowie die Leiterin des Mehrgenerationenhauses Ulrike Pirwitz.

Stadt und Mehrgenerationenhaus – starke Partner für ein demografiefestes Wunsiedel

In Wunsiedel arbeiten Stadt und Mehrgenerationenhaus Hand in Hand daran, die Lebensbedingungen der rund 9.500 Einwohnerinnen und Einwohner bedarfsgerecht und nachhaltig zu verbessern. Der Erste Bürgermeister von Wunsiedel Karl-Willi Beck und die Koordinatorin des Mehrgenerationenhauses Heike Syma berichten, warum diese Zusammenarbeit für beide Seiten gewinnbringend ist.