Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend

Resilienz

Editorial

Liebe Leserinnen, liebe Leser,

bundesweit engagieren sich mehr als 17.800 Menschen ehrenamtlich in den Mehrgenerationenhäusern. Viele der Engagierten helfen Menschen, die nach ihrer Flucht in Deutschland ankommen.

Resilienz – zum Umgang mit Belastungen bei der Arbeit in Mehrgenerationenhäusern

Unter Resilienz versteht man die innere Stärke und Widerstandsfähigkeit von Menschen, die Belastungen, Konflikten, Traumata und Krisen ausgesetzt sind oder waren.

Geschichte aus dem Mehrgenerationenhaus Altenkirchen: Gemeinsam Ehrenamtsstrukturen schaffen

Das Mehrgenerationenhaus Mittendrin im rheinland-pfälzischen Altenkirchen unterstützt die Freiwillig Engagierten durch strukturierte Begleitung, Fortbildungen und vor allem durch die Möglichkeit, die Angebote selbst mit zu gestalten.

Einblicke in noch mehr gute Praxis

Die Mehrgenerationenhäuser in Freiberg, Aschenberg in Fulda und Braunschweig sind drei weitere Beispiele für Aktionen, in denen Teilhabe ermöglicht wird.

Experteninterview mit Dr. Eckart von Hirschhausen

Dr. Eckart von Hirschhausen (Jahrgang 1967) studierte Medizin und Wissenschaftsjournalismus und ist Komiker, Autor und Moderator. Mit seiner Stiftung HUMOR HILFT HEILEN engagiert er sich für mehr Lachen im Krankenhaus sowie für Forschungs- und Schulprojekte.

Experteninterview mit Kai Abraham vom Mehrgenerationenhaus Marburg

Kai Abraham ist Koordinator des Mehrgenerationenhauses im hessischen Marburg und ist dort für die Zusammenarbeit der beteiligten Akteure verantwortlich.