Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend

Bundespräsident Joachim Gauck zu Besuch im Mehrgenerationenhaus Kronach

Joachim Gauck hat am heutigen Freitag das Mehrgenerationenhaus in Kronach besucht und dabei spannende Einblicke in die Arbeit vor Ort erhalten.

Roland Beierwaltes (BRK) stellt Joachim Gauck und Daniela Schadt das Programm des Mehrgenerationenhauses vor Quelle: Frank Wunderatsch

Mit einem turbulenten Empfang auf dem Spielplatz des Mehrgenerationenhauses ging es für den Bundespräsidenten los. Die 14 Kinder der Kinderkrippe „Gänseblümchen“ hatten den wichtigen Besucher schon gespannt erwartet. Gemeinsam mit Koordinatorin Antje Angles ging es für Gauck zunächst auf einen kurzen Rundgang, bei dem er die verschiedenen Schwerpunkte des Mehrgenerationenhauses kennenlernte.

Im Fokus des Hauses stehen die Vereinbarkeit von Familie und Beruf und eine gute Lebensqualität für alle – vom Kleinkind bis zum Rentner. „Durch die enge Zusammenarbeit von Politik, lokalen Unternehmen und der Zivilgesellschaft haben wir die Chance, hier in der Region den demografischen Wandel zu gestalten“, so Roland Beierwaltes, der Kreisgeschäftsführer des Bayerischen Roten Kreuzes in Kronach, das das Haus betreibt. Der Besuch des Bundespräsidenten zeige, wie wichtig die Arbeit sei und dass das Haus mit dem integrierten Konzept „Lebensqualität für Generationen“ auch überregional wahrgenommen werde.

In den vergangenen Monaten ist das Mehrgenerationenhaus auch Begegnungsstätte für einheimische und geflüchtete Menschen geworden: „Gerade planen wir gemeinsame Kochkurse für jugendliche Flüchtlinge und Senioren aus der Region. Wir sind gespannt, wie sich die fränkische Küche dadurch weiterentwickelt“, erklärte Antje Angles. Zum Abschied bedankte sich Bundespräsident Joachim Gauck bei allen Engagierten im Mehrgenerationenhaus Kronach für die geleistete Arbeit

Weitere Informationen zum Mehrgenerationenhaus in Kronach finden Sie hier.